Naomi Pilgrim

"silky, soulful vocals...flawless production" – The Guardian
Home / Naomi Pilgrim

Single: Racist Friend (feat. Sa-Roc & Yugen Blakrok) (VÖ: 03.02.17)

Die schwedisch/ barbadische R&B Soulsängerin Naomi Pilgrim hat ihre brandneue Single Racist Friend via Cosmos Music veröffentlicht. Die Single ist ein Cover von Racist Friend aus dem Jahre 1983 der Band The Specials. Naomi Pilgrim hat sich für ihre ergreifende Version Verstärkung geholt, bestehend aus den beiden Rapperinnen Sa-Roc (USA) und Yugen Blakrok (Süd-Afrika).

Angeführt von harten Drums und einer dunklen pulsierenden Bassline werden wir durch die Hymne der Gleichberechtigung in den Track eingeführt, die uns mit der ausdrucksstarken, zeitlosen Aussage “If you have a racist friend, now is the time for your friendship to end” begegnet. Sie ebnet den Weg für den feurigen Flow der beiden Rapperinnen Sa-Roc und Yugen Blarok, die ihre einschlagende und zeitlich passende Message unmissverständlich in die Welt tragen.

Was der Song für sie persönlich bedeutet, erklärt Naomi: „Hast du dich jemals in der Situation wiedergefunden, in der du das Bedürfnis hattest du handeln, stattdessen aber weggesehen hast? Solange wir uns in unserer Comfortzone verstecken und den Mund halten, werden wir keine gleichberechtigte Gesellschaft haben. Das ist die Message dieses Songs. Das Schweigen unterstützt den wachsenden Hass und deshalb besteht stets die Notwendigkeit Rassismus, Sexismus und Diskriminierung zu adressieren. Misch dich ein! Du wirst gebraucht! Wir müssen jeden einzelnen Tag für Gleichberechtigung kämpfen. Wir müssen zusammenhalten.“

Naomi Pilgrim hat einen barbadischen Vater und eine schwedische Mutter und wurde in Schweden geboren. Ihr Leben verbrachte sie zwischen diesen beiden Ländern und wurde stark von den verschiedenen Kulturen der beiden Länder beeinflusst.

Seit sie bei dem skandinavischen Label Cosmos Music 2014 gesigned wurde, hat sie zwei EPs (Naomi Pilgrim und Sink Like A Stone) veröffentlicht, auf denen sie schwedischen Pop und jamaikanischen Reggae vermischt. Auch Einflüsse von smoothem R&B und Hip Hop sind nicht zu überhören. Riesen Lob hagelte es hier von den Kritikern. Damit etablierte sich Naomi als eine der beeindruckendsten Crossover-Künstlerinnen Schwedens.

Sie ist in sehr unterschiedlichen Umgebungen aufgewachsen, die beide auf ihre eigene Art und Weise von Diskriminierung und Vorurteilen geprägt sind. Genau das hat sie dazu bewegt und inspiriert, dieses kraftvolle Cover zu machen. Racist Friend kommt zu einer Zeit, in der diese Message gefragter und nötiger ist denn je.

INFO
Country: Sweden
Label: Cosmos Music
Press Contact: Simone Kornalewski

Facebook | Twitter | Instagram | Soundcloud

“twinkling, futuristic R&B” – Noisey

“crackling R&B-tinged alt-pop” – Dazed

“silky, soulful vocals…flawless production” – The Guardian

“a fierce composite of neo-soul, R&B and hip-hop” – ELLE

“rumbling synth-pop reminiscent of the icy sonics of CHVRCHES and Kate Boy” – SPIN

“as impressive a debut single as a singer-songwriter could hope for” – Interview Magazine

“a swinging intro, pulsing beats, and an irresistible melody that basically begs you to have the song on loop” – NYLON

“marvelously unpredictable chord changes, twinkling translucent flashes, and lurching waves of low-end gurgle…like it’s made out of dreams” – Stereogum

 Naomi0003_Patricia_Reyes
 Naomi_pilgrim_ep_cover_1500
 I_wonder_camo
 Naomi_pilgrim_Sink_like_a_stone_1500px_darker_background